Wachstumsfinanzierung

creditshelf KalenderSep 2021

creditshelf Uhr 2 Minuten

Was ist Wachstumsfinanzierung?

„Wachstumsfinanzierung“, auch: „Growth Financing“, bezeichnet eine Art von Darlehen, die vor allem stark wachsende Unternehmen benötigen. Das sind in der Regel junge Firmen, die ihre Start-up-Phase erfolgreich beendet haben und in den nächsten Entwicklungsabschnitt eintreten. Es wird dabei von sogenannten Scale-ups gesprochen. Wachstumsfinanzierung kann sich allerdings auch für Unternehmen eignen, die sich in der Expansion befinden.

Wachstum kann organisch erfolgen – über eine tatsächliche Größenzunahme des Betriebes, seiner Belegschaft, des Auftragsvolumens und Umsatzes. Es gibt zudem das anorganische Wachstum über den Zukauf anderer Unternehmen. Letzteres wird meist von Firmen betrieben, die bereits länger am Markt sind und ihren Einfluss ausweiten wollen. Doch unabhängig davon, wie Wachstum zustande kommt: Es werden dafür in aller Regel finanzielle Mittel benötigt, die aus dem regulären Cashflow nicht abgerufen werden können. In diesem Fall greift die Wachstumsfinanzierung.

 

WANN BENÖTIGEN JUNGE UNTERNEHMEN EINE WACHSTUMSFINANZIERUNG?

Als Start-ups setzen Unternehmen zumeist auf Venture Capital, Förderprogramme oder Gesellschaftermittel. Ab einem bestimmten Punkt sind allerdings eine gewisse Größe und Position am Markt erreicht. Dann genügen die vorhandenen Mittel nicht mehr. Die bestehenden Gesellschafter wollen zudem meist kein weiteres Eigenkapital aufnehmen, denn dies wäre mit der Abgabe zusätzlicher Anteile und damit von Einfluss auf die Unternehmensentwicklung verbunden. Entsprechend soll Fremdkapital akquiriert werden. Aufgrund der meist kurzen Unternehmensgeschichte und des überwiegend noch nicht profitablen operativen Geschäfts, ist es für die Unternehmen schwierig, an klassische Bankfinanzierungen zu gelangen. Hier setzt die Wachstumsfinanzierung an.

 

Vorteile einer Wachstumsfinanzierung

Bei entsprechend vorhandener Eigenkapitalausstattung eines jungen Unternehmens – etwa durch einen festen Hauptinvestor – ist meist eine Wachstumsfinanzierung über Fremdkapital möglich. Es findet dabei keine Verwässerung der Anteile der Alteigentümer statt, das Unternehmen bleibt handlungsfähig und unabhängig und besitzt gleichzeitig die nötigen Mittel für das weitere Wachstum. Auf diese Weise können Investitionen getätigt, Marktanteile gesichert und Strategien umgesetzt werden. Der Faktor Zeit spielt dabei eine wichtige Rolle, da die Unternehmen meist unter einem hohen Markt- und Entwicklungsdruck stehen. Eine Finanzierung in der Wachstumsphase muss demzufolge schnell Lösungen für aufkommende Themen bieten können.

 

WOZU DIENT EINE WACHSTUMSFINANZIERUNG?

Wachstumsfinanzierung wird üblicherweise eingesetzt, um die Produktion zu erweitern, Vertriebsstandorte zu erschließen, Investitionen in Maschinen und Immobilien zu tätigen oder Betriebsmittel anzuschaffen sowie das Lager auszubauen. Für wachsende Unternehmen ist auch die passende Infrastruktur bedeutsam, was sich in Investitionen in Digitalisierung, Betriebsaufbau oder Personal niederschlagen kann. Auch Unternehmenszukäufe können ein Verwendungszweck der Wachstumsfinanzierung sein.

 

MÖGLICHKEITEN DER WACHSTUMSFINANZIERUNG

Für Unternehmen in Wachstumsphasen gibt es eine Reihe von Optionen, die Finanzierung zu gestalten. Dazu zählt unter anderem Factoring. Hierbei werden eigene Forderungen verkauft, damit Umsätze unmittelbar und unabhängig vom Zahlungsverhalten der Kunden zur Verfügung stehen. Der Vorteil von Factoring: Es wächst mit. Je mehr Aufträge ein Unternehmen entsprechend einholen kann, desto mehr Rechnungen können verkauft werden. Allerdings kann durch Factoring kein zusätzliches Kapital in das Unternehmen geholt werden – erwirtschaftete Umsätze stehen lediglich schneller bereit.

Auch Kontokorrentkredite können Wachstum unterstützen. Dabei handelt es sich um Kredite, die durch die gezielte Überziehung eines Firmenkontos gewährt werden. Die Zinsen hierfür sind relativ hoch. Zudem muss vorher mit der Bank ein entsprechender Verfügungsrahmen verhandelt werden. Gerade bei jungen, wachsenden Unternehmen agieren Bankhäuser in der Regel allerdings zurückhaltend.

 

KREDITE ALS WACHSTUMSFINANZIERUNG

Klassische Bankkredite sind für junge, stark wachsende Unternehmen meist noch keine Option. Seit geraumer Zeit steht jedoch sogenanntes Venture Debt zu Verfügung. Dieses Kapital wird von Risikoinvestoren über Fonds gesammelt und an Scale-ups vergeben. Es handelt sich hierbei im Prinzip um Fremdkapital, das nach einer bestimmten Laufzeit mitsamt eines festen Zinses zurückgezahlt werden muss. Allerdings sehen solche Kreditverträge zusätzlich häufig eine Gewinnbeteiligung der Geldgeber vor.

Wachstumsfinanzierungen werden vermehrt auch von Online-Anbietern wie creditshelf arrangiert. Bei diesen Firmenkrediten handelt es sich um reguläres Fremdkapital, dass keine Mitsprache am Unternehmen oder den Erwerb von Anteilen vorsieht. Die Online-Anbieter haben ihre Kreditprozesse zudem speziell auf die Besonderheiten von Scale-ups abgestimmt. Dadurch erfolgt oft eine aussagekräftigere Bewertung von Chancen und Risiken sowie ein schlanker und beschleunigter Vergabeprozess.

Sie möchten mehr über die Wachstumsfinanzierung  und Optionen wie Online-Firmenkredite erfahren? Unsere Expertinnen und Experten beantworten gern Ihre individuellen Fragen!


Jetzt Kreditanfrage stellen

Das wichtigste im Überblick
  • Wachstumsfinanzierungen werden meist von Unternehmen benötigt, die der Start-up-Phase entwachsen sind und neue Herausforderungen angehen.
  • Eine Wachstumsfinanzierung rein über Eigenkapital macht Unternehmen auf längere Sicht abhängig und schmälert den Einfluss von Alt-Gesellschaftern.
  • Die Finanzierung wird benötigt, um für Aufträge in Vorleistung zu gehen, Standorte zu erweitern sowie Strukturen, Prozesse und Personal an steigende Anforderungen anzupassen.
  • Es existieren verschiedene Möglichkeiten, Wachstum zu finanzieren. Die Aufnahme von Fremdkapital ist für junge Unternehmen dabei nicht immer einfach.
  • Neben Venture Debt stellen immer stärker auch Firmenkredite von Onlineplattformen eine Lösung für die Wachstumsfinanzierung dar.