Projektfinanzierung –
Wie finanzieren Sie
große Projekte schnell,
effektiv und günstig?

Ihr Unternehmen wächst erfreulicherweise mit immer größeren Projekten? Sie sehen aber gleichzeitig die steigenden Risiken, die mit einer massiven Skalierung Ihres Geschäfts verbunden sind? Und die Kapitalbeschaffung lässt sich nicht mehr mit einer klassischen Unternehmensfinanzierung allein realisieren? Wenn Sie dennoch lukrative Projekte nicht Ihren Wettbewerbern überlassen wollen, können Sie unter Umständen auch auf die innovativen Finanzierungsstrukturen einer Projektfinanzierung zurückgreifen.

 

Projektfinanzierungen lohnen sich vor allem bei großen Investitionssummen und werden klassischerweise etwa bei Großprojekten des Anlagenbaus oder bei Infrastrukturinvestitionen eingesetzt. Die Mittel für eine solche Finanzierung werden dann in Abhängigkeit von der erwarteten Projektwirtschaftlichkeit bereitgestellt. Wenn Sie über den Einsatz einer Projektfinanzierung nachdenken, sollten Sie die Chancen und Risiken dieser besonderen Finanzierungsart prüfen. Oftmals ist selbst bei größeren Projekten ein Firmenkredit die bessere Alternative zur Projektfinanzierung. Denn viele Unternehmen möchten die vergleichsweise engen Rahmenbedingungen der klassischen Projektfinanzierung nicht in Kauf nehmen. Wir von creditshelf werden täglich nach Projektfinanzierungen gefragt und arbeiten mit vielen kleinen und mittelständischen Unternehmen an der Finanzierung ihrer Projektvorhaben.

 

Unsere Erfahrungen haben wir gerne für Sie zusammengestellt, damit Sie schnell die richtige Finanzierung für Ihr Projekt finden. Hier eine kurze Übersicht:

Projektfinanzierung –
Per Definition
ursprünglich für
Großprojekte gedacht

Die Projektfinanzierung stellt unter den Krediten eine Spezialform dar. Hierbei geht es darum, ein zeitlich begrenztes Vorhaben, also ein Projekt, monetär zu stemmen. In den meisten Fällen handelt es sich um recht umfassende Finanzierungsvolumina mit entsprechend großen und langfristig orientierten Investitionsvorhaben, wie die Errichtung kompletter Anlagen, von Kraftwerken oder Flächen-Infrastrukturen. Bei der Erarbeitung einer Projektfinanzierung ist zwar auch Ihre Bonität als Kreditnehmer von Bedeutung, aber vor allem auch das Potenzial Ihres Investitionsvorhabens und dessen zukünftige Erfolgsaussichten für die Finanzierung entscheidend. Wichtig sind hierbei neben den Wachstumsaussichten und der Umsatzprognose Ihres Projektes, auch die zu erwartende Projektrendite sowie der kalkulierte Cashflow.

 

Die Projektfinanzierung zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass die Rückzahlung ausschließlich aus den zukünftigen Erträgen des Projektes, also aus dem Cash-Flow, erfolgen soll. Das stellt besondere Erwartungen an das zu finanzierende Projekt, was die Planung und Umsetzung einer Projektfinanzierung oft kompliziert macht.

Wann setzen Sie
eine Projektfinanzierung
im Mittelstand ein?

Für Ihr kleines oder mittelständisches Unternehmen kommt eine Projektfinanzierung dann in Frage, wenn Sie Großprojekte mit komplexen und langjährigen Investitionsplänen verwirklichen möchten.

 

Dabei ist die Art des Vorhabens bei der klassischen Projektfinanzierung nicht näher eingegrenzt. Es kann es sich sowohl um wirtschaftliche Unterfangen wie den Bau einer Industrieanlage, als auch um kulturelle oder soziale Belange wie etwa Energie-Infrastrukturprojekte für eine Region handeln. Besonders gebräuchlich ist die Projektfinanzierung daher bei nationalen und internationalen Großprojekten wie von Kraftwerken, chemischen Anlagen, Staudämmen, Raffinerien oder Pipelines. In diesen Fällen verwirklichen verschiedene Beteiligte und Projektpartner gemeinsam das Investitionsvorhaben.

Wie funktioniert
eine Projektfinanzierung
genau?

Bei dieser Art der Finanzierung wird üblicherweise von den Projektbeteiligten eine eigenständige Projektgesellschaft gegründet. Die sogenannte Special Purpose Vehicle, kurz SPV übernimmt die Leitung und Durchführung des Projektes für die Beteiligten. Die SPV wird dabei von Sponsoren, den Geldgebern, mit Eigenkapital ausgestattet und kann dadurch selbst Fremdkapital aufnehmen.

 

Im Allgemeinen zeichnet sich eine Projektfinanzierung durch die Cash-Flow-orientierte Kreditvergabe, bilanzexterne Finanzierung und explizite Risikoteilung aus.

  1. „Cash-Flow Related Lending“: Bei dieser Projektfinanzierung ist die Kreditgewährung eng mit dem Zahlungsstrom des Projektes verbunden. Denn so eine Finanzierung setzt darauf, dass alle Zahlungsverpflichtungen des Projekts wie Betriebskosten, Zinsen und Tilgung ausschließlich aus dem erwarteten Free Cash-Flow bedient werden. Deshalb sollten Sie, wenn Sie eine Projektfinanzierung in Betracht ziehen, bereits frühzeitig die Wirtschaftlichkeit des Vorhabens exakt kalkulieren und dokumentieren. Dabei werden keine dinglichen Sicherheiten im Vorfeld benötigt. Das heißt aber auch, dass der Kreditgeber bei einem neuen Projekt keine Sicherheiten für die Rückzahlung des Kapitals in der Hand hat und daher meistens auf besonderen Rechten besteht. Diese können etwa eine Mitwirkung bei der Geschäftsführung, eine Befugnis zur Überwachung der Leistung oder ein Recht auf den Eintritt in bestimmte Verträge sein.

  2. „Off Balance Sheet-Finanzierung“: Diese Projektfinanzierungen sind für Ihre Geldgeber in der Regel bilanzneutral. Das bedeutet, eine Finanzierung wird nur in der Bilanz der Projektgesellschaft selbst wirksam und hat keinen Effekt auf die Bilanzkennzahlen der Projektbeteiligten. Diese haften nur mit der Höhe ihrer Kapitaleinlage und mit den Vermögensgegenständen der Projektgesellschaft. Die Sponsoren der Gesellschaft können jedoch Garantien oder eine Verpflichtung zum Nachschuss von Kapital eingehen. Darüber hinaus ist ein Rückgriff auf das Vermögen der Projektbeteiligten durch die Kreditgeber nicht möglich. Prüfen Sie also im Vorfeld Ihrer Investition, welche Auswirkungen die Projektfinanzierung auf alle Beteiligte haben wird. Denn bei dieser Finanzierungsart gehen Sie als Unternehmer eine ganz besondere Beziehung zu Ihren Kapitalgebern und zu den anderen Projektbeteiligten ein. Das liegt nicht immer im Sinne des Kreditnehmers – und in diesem Fall kann dann die Finanzierung größerer Projekte durch traditionelle Firmenkredite über eine Online-Kreditplattform wie creditshelf eine einfachere und unternehmenspolitisch sinnvollere Alternative sein.

  3. „Risk Sharing“ oder„Risikoteilung“: Die mit einem Projekt verbundenen Risiken werden bei einer Projektfinanzierung auf alle Involvierten verteilt. Darunter fallen neben den Sponsoren der Projektgesellschaft auch die Lieferanten, Kreditgeber, aber auch die Abnehmer. Bei internationalen Leistungen können Investitions- oder Exportkreditversicherungen abgeschlossen werden. Je nach Projekt werden zudem staatliche Garantien oder Bürgschaften von Organisationen wie der Weltbank oder der Europäischen Investitionsbank gegeben. Während besonders in politischen Spannungsfeldern Projektfinanzierungen die erste Wahl sind, kann diese Finanzierungsart bei einfachen mittelständischen Projekten hingegen zu umfangreich sein, da hier die Komplexität in den Beteiligungsstrukturen nicht gegeben ist. Auch hier sind Sie mit einem Firmenkredit wie von creditshelf oft besser beraten.

Was sind die
Voraussetzungen für
eine Projektfinanzierung?

Eine Grundvoraussetzung für Projektfinanzierungen ist, dass Sie das gesamte Vorhaben, inklusive seiner Abläufe sowie der jeweiligen technischen und kaufmännischen Risiken, bereits darlegen können. Vor allem in einer frühen Planungsphase ist das in den meisten Fällen nicht einfach. Denn es kann der Fall eintreten, dass Ihnen noch Zusagen von Kunden oder Absatzpartnern fehlen. Aber auch die beim Projekt eingesetzte Technologie kann noch nicht feststehen. In solchen Situationen sollten Sie direkt mehrere Szenarien durchrechnen und für potenzielle Finanzierungspartner erläutern. Dabei ist es wichtig neben den Schwierigkeiten der Zahlungsflüsse, auch auf Beschaffungsverluste und operative Risiken einzugehen. Projektfinanzierungen, bei denen Abhängigkeiten von Lieferanten, Rohstoffen, Logistikwegen oder technisch unerprobten Prozessen bestehen, können Sie nicht durchführen, ohne eben diese als Mitverpflichteten miteinzubeziehen.

Projektfinanzierung -
Pro und Contra

Ob eine Projektfinanzierung für Sie der richtige Weg ist, kann nur im Einzelfall in Abwägung anderer Finanzierungsmöglichkeiten beantwortet werden. Im Folgenden die wichtigsten Vorteile im Überblick:

  • Die Einbindung Dritter hat den Vorteil, dass Sie frische Finanzierungsquellen und Garantiegeber finden können - und damit auch neue Risikoteilhaber. Auf diese Weise erhalten Sie eine bessere Kreditwürdigkeit.
  • Die organisatorische und finanzielle Trennung des Vorhabens macht die Projektfinanzierung von der Entwicklung der wirtschaftlichen Situation des Sponsors unabhängiger. Dabei werden die Risiken begrenzt und die Leverage-Potenziale etwa für die Eigenkapitalquote genutzt.
  • Die Organisationsform eines Joint Ventures für die Gesellschaft kann politische Risiken bei international aufgestellten Projekten begrenzen. Damit wird das Vorhaben durch die gemeinsame Leitung und Risikoteilung aller Know-how- und Risikoträger beherrschbarer.

Den Vorteilen stehen jedoch entscheidende Nachteile gegenüber:

  • Erschwerend ist gewiss der Umfang und die Komplexität des erforderlichen Vertragswerks und der damit verbundene höhere Zeit- und Arbeitsaufwand bei der Aushandlung der Verträge. Eine Projektfinanzierung ist daher bereits bei Ihrer Planung und Beantragung unter Umständen teurer als etwa ein konventioneller Firmenkredit über Banken oder Online-Plattformen wie creditshelf.
  • Da die Kreditgeber Risiken nur gegen entsprechende Risikoprämien übernehmen werden, sind höhere Kapitalkosten zu veranschlagen.

Eine klassische Projektfinanzierung ist das richtige Instrument für Ihr kleines oder mittelständisches Unternehmen, wenn Sie große Investitionsvorhaben mit mehreren Beteiligten gemeinsam durchsetzen und sowohl das Risiko als auch die Projektführung auf mehrere Schultern verteilen wollen. Wenn diese Rahmenbedingungen nicht zutreffen und sie selbstständig große Projekte finanzieren und auch keine separate Projektgesellschaft gründen wollen, sollten Sie unkompliziertere Finanzierungsinstrumente wie etwa einen klassischen Firmenkredit über creditshelf in Betracht ziehen.

Wie finanzieren Sie
größere Projekte
schnell und effektiv?

Großprojekte bergen viele Probleme. Die Planung ist komplex, die Einflussfaktoren auf den wirtschaftlichen Erfolg eines Vorhabens sind vielfältig. Im Unterschied zu konventionellen Unternehmensfinanzierungen wie Betriebsmittelkredite oder Gewerbekredite haben Sie bei der Planung und Vorbereitung einer Finanzierung für große Projekte eine viel höhere Arbeitsbelastung.

  • Sie müssen alle nötigen Unterlagen zusammenstellen, die aber über mehrere Partner verteilt sind sowie aus Quellen mit verschiedenen Formaten oder sogar in unterschiedlichen Sprachen stammen können.
  • Sie müssen die Wirtschaftlichkeit der Finanzierung schon frühzeitig belegen, auch wenn Ihnen noch nicht alle Rahmenbedingungen, technische Faktoren oder Genehmigungen des Projektes vorliegen.
  • Sie müssen in einer solchen Situation auf die Suche nach dem geeigneten Finanzierungspartner gehen.

Auf dem Weg zur richtigen Projektfinanzierung und den passenden Kreditpartnern kann Ihnen eine Online-Kreditplattform wie creditshelf gute Dienste leisten. Auch die Finanzierungsbeantragung von größeren Projekten läuft hier komplett online ab. Aber auch hier ist es wichtig, dass Sie im Vorfeld die Wirtschaftlichkeit des Projektvorhabens belegen können.

Die transparente
Finanzierungsanfrage -
das A und O

Die Kreditentscheidung entscheidet sich immer mit der wirtschaftlichen Tragfähigkeit des jeweiligen Projekts. Diese müssen Sie daher ausführlich darlegen, da sich die Fremdkapitalgeber dadurch absichern. Wichtig dabei ist, dass Sie zu allererst den zu erwartenden Cash-Flow sowie die noch zu verkraftende Verschuldungsgrenze ermitteln. Außerdem sollten Sie abwägen, unter welchen Umständen und mit welchen Szenarien die tatsächlichen Zahlungsströme von den prognostizierten Werten abweichen könnten.

 

Des Weiteren ist es sinnvoll, notwendige Genehmigungen bereits vor der Finanzierungsbeantragung einzuholen. Doch das gestaltet sich in den meisten Fällen gar nicht so einfach. Denn etwa der angekündigte Bau einer Windkraftanlage kann unter Umständen die Anwohner veranlassen, dagegen aktiv zu werden. Das würde zwangsläufig zu Verzögerungen und anhaltenden Diskussionen führen. Doch sind sich die Kapitalgeber der Hürden solcher Investitionen bewusst. Deshalb prüfen Sie kritisch jedes Konzept im Vorhinein. Dabei gilt, dass je niedriger der Kapitalgeber das Risiko für einen erfolgreichen, planungsgemäßen Projektverlauf einschätzt, desto wahrscheinlicher und günstiger wird für Sie die Projektfinanzierung.

 

Wenn die Beteiligten eine langjährige, erfolgreiche Tätigkeit im relevanten Projektgeschäft vorweisen können, wirkt sich das positiv auf die Konditionen der Projektfinanzierung aus. Ebenso hilfreich sind eine belastbare Zeitplanung des Vorhabens, eine einwandfreie Gestaltung der Verträge sowie dokumentierte Finanzierungsreserven der Projektpartner. Sie sind der Kompensation von eventuellen unerwarteten Kostensteigerungen im Verlauf des Projektes dienlich. Wichtig ist auch, dass die Wirtschaftlichkeitsberechnung Ihres Projektes auch in Stress-Phasen einen Überschuss ausweist. Dazu wird ein Financial Model als eine fundierte Vorausschau der zu erwartenden Zahlungsströme erwartet. Nicht zuletzt sind auch gute Bonitätsbewertungen der Beteiligten wie den Projektbetreiber, Anlagenbauer oder Abnehmer für eine Zusage der Projektfinanzierung förderlich.

Projektfinanzierungen –
Sie haben
die Qual der Wahl

Die Konditionen der einzelnen Anbieter unterscheiden sich erheblich voneinander. Deshalb sollten Sie im Vorfeld unbedingt Ihre unterschiedlichen Möglichkeiten prüfen. Dabei können Sie sich bei diversen Banken erkundigen, ob diese eine Projektfinanzierung im Portfolio haben. Anschließend holen Sie sich hier verschiedene Angebote ein und vergleichen sie miteinander. Erfahrungsgemäß handelt es sich hierbei um eine zeitaufwändige und mühsame Prozedur. Hinzu kommt, dass auch die Bewilligung einer Projektfinanzierung bei einer Bank ein eher langwieriges Unterfangen ist.

 

Eine moderne Möglichkeit hingegen ist online nach dieser Finanzierungsart zu suchen. Denn was bei anderen Kreditformen schon seit Jahren möglich ist, gibt es nun auch bei der Projektfinanzierung. Dabei ist der Abwicklungsprozess eines solchen Kredits derzeit bei Plattformen wie creditshelf soweit standardisiert, dass der gesamte Prozess von der Anfrage bis zur Finanzierungsvergabe online erfolgen kann. In den meisten Fällen ist dieser Weg auch günstiger. Denn Sie erhalten ein auf Ihre konkreten Bedürfnisse zugeschnittenes Angebot.

Warum dauert eine
Projektfinanzierung
mit Banken so lange?

Die Bedingungen für Projektfinanzierungen sind von Bank zu Bank unterschiedlich. Nicht nur hinsichtlich der Sicherheiten, Bonität und Offenlegungspflichten haben klassische Finanzierungsinstitute individuell verschiedene Ansprüche. Hinzu kommt, dass Banken oft abweichende Auffassungen davon haben, was unter einer Projektfinanzierung zu verstehen ist.

 

Manche Geldhäuser vergeben etwa nur dann Mittel, wenn es sich um ein einzelwirtschaftliches, unternehmerisches und unpolitisches Projekt handelt, da nur bei betriebswirtschaftlich kalkulierten Projekten die Gegenfinanzierung durch die zu erwartenden Einnahmen gesichert ist. Andere Banken offerieren hingegen auch sozialen und kulturellen Institutionen entsprechende Gelder.

 

Die Antwort auf die Frage, ob Ihrem Unternehmen die Projektfinanzierung bewilligt wird, hängt also von der individuellen Situation ab. Dabei haben nicht nur die Höhe des anvisierten Kreditbetrags, sondern auch die Summe aller bereits laufenden Darlehen der Kreditnehmer einen entscheidenden Einfluss auf die Anfragenbewertung.

Projekte schnell
und effektiv finanzieren –
mit creditshelf

 

Projektfinanzierungen sind kein leichtes Unterfangen. Überlegen Sie also im Vorfeld, ob Sie die Strukturierung und Beantragung Ihres Kreditprojektes selbstständig durchsetzen wollen oder mit einem erfahrenen Partner an Ihrer Seite. Wir von creditshelf haben erlebt, dass besonders mittelständische Unternehmen mit den Anforderungen der Finanzierung größerer Projekte nur wenig Erfahrung haben, weil solche Vorhaben nur selten oder sogar erstmalig im Unternehmen auftreten. Das wissen wir – und deswegen haben wir uns darauf spezialisiert. Mit creditshelf haben wir eine digitale Kreditplattform entwickelt, die sich auf die Finanzierung von Projekten von kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) fokussiert. Durch einen transparenten, unkomplizierten Prozess bieten wir auch bei größeren Projekten eine einfache Beantragung und schnelle Bearbeitung bei der Finanzierung.

 

Wir helfen Ihnen und Ihrem Unternehmen herauszufinden, welche einfache und günstige Kreditvariante für Ihr Großprojekt die geeignete sein könnte. Fragen Sie uns und starten Sie mit Ihrer Projektfinanzierung. Oder wie wir sagen:

 

Start! It’s your project.

 

Sie interessieren sich für eine Finanzierung über creditshelf? Dann nehmen Sie jetzt mit uns Kontakt auf!

cs_newsletter_papierflieger_linie