April 2021 Finanzwelt

DIE RICHTIGE MISCHUNG AUS EIGEN- UND FREMDKAPITAL MACHT'S

Mit einem optimalen Mix aus Eigen- und Fremdkapital sind Mittelständler krisensicher und chancenorientiert aufgestellt. Für die Liquidität sorgt creditshelf.

Besprechung bei creditshelf über Eigen- und Fremdkapital

Die richtigen Investitionen in Zukunftsprojekte und eine betriebswirtschaftliche Optimierung sowie der optimale Mix aus Eigen- und Fremdkapital sind essenziell für mittelständische Unternehmen – besonders in der Corona-Pandemie.  

Oft ist es schwierig, das eigene Unternehmen gegen die Auswirkungen der Corona-Krise zu wappnen und auf die Chancen des anschließenden Aufschwungs vorzubereiten. Das würde das eigene Geschäft und auch wichtige Arbeits- und Ausbildungsplätze sichern. 

Allerdings fehlt vielen Unternehmern dafür die notwendige Liquidität. Einerseits werden die Kreditvergabekriterien der Hausbanken strikter, was zu einer Fremdkapital-Unterversorgung führt. Andererseits ist das Eigenkapital aufgrund der anhaltenden Krise stark unter Druck und Rücklagen werden durch Corona-bedingte Verluste aufgezehrt. Dabei ist der deutsche Mittelstand traditionell bilanzstark im Eigenkapitalbereich.  

Durch eine wachsende Verschuldung und die anhaltenden Verluste reduziert sich die Eigenkapitalquote, was sich wiederum auf die Kreditwürdigkeit bei Fremdkapitalgebern auswirkt – ein Teufelskreis. So ist die Liquidität zwar kurzfristig gesichert, langfristig fehlt den Unternehmen jedoch die Innovationskraft. Im schlimmsten Fall rutschen ehemals solide Unternehmen in die Überschuldung und Insolvenz, weil sie beim Thema Eigen- und Fremdkapital nicht rechtzeitig gehandelt haben. 

Eigenkapital als Schlüssel zu Fremdfinanzierungen 

Was können Unternehmer also tun, um sich gegen die Herausforderungen der Krise zu wappnen? Um die eigene Liquidität zu stärken und ihre Innovationskraft zu erhalten, sollten Mittelständler auf den richtigen Finanzierungsmix von Eigenkapital- und Fremdkapital setzen. Der besteht auf der einen Seite aus ausreichend Fremdkapital: Neben der Bankfinanzierung können Kredite von alternativen Finanzierern wie creditshelf Liquidität für Innovationen, Wachstum oder Digitalisierung bereitstellen. Auch Factoring-Lösungen können hier eine Möglichkeit sein. 

Um die Eigenkapitalseite ausreichend auszustatten, müssen Unternehmen mit den richtigen Investoren zusammengebracht werden. Das ist nicht immer einfach, weil für die Mittelständler häufig kein Kapitalmarktzugang besteht. Auch eine Beteiligung des Staates, beispielsweise durch den Wirtschaftsstabilisierungsfonds, sollte gut überlegt sein – hier stellen restriktive Konditionen Unternehmer vor neue Herausforderungen. Eine Lösung für die Eigenkapitalfrage sind private und strategische Investoren, die über Private Equity Finanzierungen das notwendige Eigenkapital bereitstellen können. 

Eigen- und Fremdkapital: Private Equity Investoren als Partner  

Im Private Equity Bereich gibt es eine Vielzahl an Investoren, die an Investments in den deutschen Mittelstand interessiert sind. Grundlage dafür ist ein gutes Geschäftsmodell, das die Unternehmen für neue Anteilseigner interessant macht. Häufig bietet ein Onboarding von Investoren auf der Eigenkapitalseite noch weitere Vorteile: So engagieren sich die Investoren häufig als Bei- oder Aufsichtsrat und unterstützen bei wichtigen Themen wie der Digitalisierung mit ihrer Expertise. 

Mittelständische Unternehmer sollten also frühzeitig an eine Stärkung des Eigenkapitals denken. Die „Initiative zur Stärkung des Eigenkapitals im deutschen Mittelstand – ISEM“ bietet hierfür eine gute Anlaufstelle, gerade wenn man sich mit dem Thema Eigenkapitalstärkung bzw. die ideale Mischung von Eigen- und Fremdkapital zum ersten Mal auseinandersetzt.  

Die Initiative wurde von Wirtschaftsverbänden, kapitalsuchenden und kapitalgebenden Unternehmen ins Leben gerufen, um schnell Gespräche über eigenkapitalstärkende Beteiligungen aufnehmen zu können. Den Zugang zu den Investoren ermöglicht die Technologie und das Netzwerk der unabhängigen Matching-Plattform für mittelständische Unternehmensnachfolgen und Beteiligungsverkäufe Companylinks. Auch creditshelf als führende Kreditplattform für den deutschen Mittelstand unterstützt diese Initiative als Partner. 

Anmeldung zum Magazin-Newsletter

Erhalten Sie per Email regelmäßig neue Online-Artikel aus unserem creditshelf Magazin.

Anmeldung zum Print Magazin

Erhalten Sie per Post regelmäßig das brandneue creditshelf Magazin. Immer druckfrisch und direkt zu Ihnen nach Hause.