April 2021 Im Interview

WETTBEWERBSVORTEILE SCHWINDEN - DIGITALISIERUNGSSTRATEGIE FEHLT

Lesen Sie in unserem creditshelf Magazin, welchen Einfluss Corona auf Wirtschaft und Digitalisierung hat und wie es um die Strategie dahinter steht.

Janina Mütz Mitgründerin und Geschäftsführerin von Civey

Janina Mütze...

... ist Mitgründerin und Geschäftsführerin von Civey, dem führenden Unternehmen für digitale Marktforschung. Vor Gründung des Unternehmens vertrat die studierte Volkswirtin die Interessen der Venture-Capital- und Private-Equity-Investoren im politischen Berlin, unter anderem als Referentin der Geschäftsführung. Neben ihrer Arbeit für Civey ist Janina Mütz Mitglied im Aufsichtsrat des Fintechs Comeco sowie im Beirat für Gründungen an der HTW in Berlin. 

creditshelf Logo

creditshelf

Was beobachten Sie in Ihren Erhebungen: Welche Branchen wandeln sich derzeit am stärksten und wohin entwickeln sie sich?

Janina Mütze

Corona hat Krisengewinner und -verlierer hervorgebracht und somit in unterschiedlichen Branchen zu verschiedenen Effekten geführt. Schwierigkeiten zeigen sich in Branchen wie dem Tourismus und der Gastronomie. Natürlich ist der Einzelhandel existentiell betroffen. Das zeigt die Selbsteinschätzung der jeweiligen Mitarbeiter. Digitale Geschäftsmodelle profitieren hingegen an vielen Stellen. Corona verändert die Märkte, aber es scheinen sich dabei vor allem bereits existierende Trends zu beschleunigen. So beobachten wir in einer Langzeitstudie seit 2019, dass in der Wahrnehmung der Deutschen die Wettbewerbsposition von Unternehmen in Deutschland insgesamt abnimmt. Eine Meinung, die auch Wirtschaftsentscheider teilen. So ist sich nur ein Drittel der Entscheider sicher, dass bisherige Wettbewerbsvorteile in den kommenden Jahren noch Bestand haben werden. Fast jeder Fünfte gibt an, dass sein Unternehmen über keine Wettbewerbsvorteile verfüge. Spätestens seit der Pandemie muss Unternehmen klar sein, dass sie eine umfassende Strategie zur Digitalisierung brauchen.

Janina_Muetze_Mitgründerin und Geschäftsführerin von Civey
creditshelf Logo

creditshelf

Stichwort „Digitalisierung“ – werden die heimischen Unternehmen bei ihren Geschäftsmodellen innovationsfreudiger?

Janina Mütze

Als Unternehmerin würde ich unterstellen, dass die Innovationsfreude eine Grundvoraussetzung für die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle sein sollte. Wenn allerdings nur jeder dritte Wirtschaftsentscheider davon überzeugt ist, dass die Wettbewerbsvorteile im eigenen Unternehmen von Bestand sind, zeigt dies, wie hoch der Innovationsdruck ist. Immerhin: Ein Drittel der Deutschen gibt an, dass sich das eigene Unternehmen durch die Pandemie schneller digitalisiert hat. Und wir sehen, dass auch das Verständnis für die Notwendigkeit, sich zu digitalisieren, in der Breite der Bevölkerung gewachsen ist. Heute erkennen zwei von drei Deutschen in der Digitalisierung eine Chance für die hiesige Wirtschaft. Gleichzeitig fällt der Optimismus hinsichtlich der Chancen für die eigene Karriere geringer aus. Die Angst, abgehängt zu werden, ist stellenweise vorhanden.

Janina_Muetze_Mitgründerin und Geschäftsführerin von Civey
creditshelf Logo

creditshelf

Verändern sich auch die Einstellungen von Verbrauchern und Unternehmen zu digitalen Services? Was ist der Trend bei den Online-Finanzdienstleistungen?

Janina Mütze

Convenience wird insbesondere im Bereich Financial Services wichtiger. Verbraucher wünschen sich ein einfaches Online-Banking. Ist das gegeben, dürfen sogar die Gebühren etwas höher sein. Der Convenience-Faktor nimmt auch für B2B-Kunden einen höheren Stellenwert ein. Das gilt insbesondere für Digitalunternehmer.

Janina_Muetze_Mitgründerin und Geschäftsführerin von Civey
Anmeldung zum Magazin-Newsletter

Erhalten Sie per Email regelmäßig neue Online-Artikel aus unserem creditshelf Magazin.

Anmeldung zum Print Magazin

Erhalten Sie per Post regelmäßig das brandneue creditshelf Magazin. Immer druckfrisch und direkt zu Ihnen nach Hause.